Harz-Tour

Tag 1: Der Brocken: 75 km, 1700 hm

Wir starten unsere Tour gleich am ersten Tag mit der Königsetappe. Nach einem leichten Einrollen aus Goslar heraus geht es nach wenigen Kilometern zum ersten längeren Anstieg. Oben angekommen haben wir bei guter Sicht schon mal einen Ausblick auf das, was uns erwartet (der Brocken). Bis dahin kommen wir noch an der Ockertalsperre vorbei und fahren noch einen weiteren Anstieg. Nach einer kurzen Abfahrt erreichen wir dann den idyllisch gelegenen Eckertstausee mit einem wunderschönen Trail zum Fuße des Brocken.
Ab hier wird uns nun alles abverlangt, ca. 500 Hm gilt es am Stück zu überwinden, bevor wir das herrliche Panorama des Harzes vom Brocken-Gipfel aus bestaunen können. Nachdem wir den Gipfelsturm genossen haben, geht es auf einer langen Abfahrt hinunter in das malerische Örtchen Schirke. Dort machen viele Cafes Lust auf eine Einkehr.
So gestärkt kommen wir zum letzten Anstieg des Tages hinauf auf den Wurmberg. Dort erwartet uns ein prächtiger Blick zurück auf den Brocken. Wer mag kann von hier oben auch die Downhillstrecke nach Braunlage fahren. Gesünder ist es aber auf den normalen Forst- und Waldwegen zu bleiben. Nach der Abfahrt haben wir unser erstes Etappenziel Braunlage erreicht.

Tag 2: Braunlage - Clausthal: 74 km, 1600 hm

Am zweiten Tag fahren wir die ersten Kilomteter relativ ruhig an. Der erste Anstieg erwartet uns kurz vor Bad Lauterberg. Von dort aus geht es auch direkt zum zweiten Anstieg hoch zum Großen Knollen. Oben angelangt haben wir von dem Aussichtsturm einen grandiosen Ausblick über die schöne Harzlandschaft. Hier ergibt sich auch die Gelegenheit Rast zu machen. Wer möchte kann dort im Gasthaus Kaffee und Kuchen genießen. Nachdem wir uns gestärkt haben, können wir die folgende Abfahrt richtig genießen, denn jetzt gilt es knapp 500Hm an einem Stück zu überwinden. Dafür werden wir aber auch anschließend mit einer längeren schönen Abfahrt belohnt. Kurz vor unserem Zielort fahren wir an den vielen herrlich gelegenen Seen vor Clausthal-Zellerfeld vorbei, die bei guten Wetter auch zu einem Sprung ins Wasser einladen. So lässt es sich aushalten.

Tag 3: Clausthal-Zellerfeld Goslar 89 km, 1200hm

Die letzte Etappe ist zwar von der Streckenlänge her die längste, hat dafür aber nicht so viele Höhenmeter. Aus Clausthal–Zellerfeld heraus, kommen wir wieder an den malerisch gelegenen Seen vorbei. Wir fahren nun Richtung Osterode am Sösestausee entlang.Bis dorthin ist das Profil relativ eben. Ab Osterode geht es aber wieder richtig los und wir müssen den ersten Anstieg bewältigen. Oben angekommen fahren wir an einem Bergsee vorbei, in dem ebenfalls Baden erlaubt ist. Nun geht es einige Male auf schönen Trail bergauf und bergab, bis wir zum Innerste- Stausee gelangen. Ab dort geht es nochmal bis zu unserem Zielort kräftig bergan. Nachmittags in Goslar angekommen, haben wir drei schöne Tage im Harz auf dem Mountainbike erlebt und genossen.'